Aktuelles

Entlang der Au…

Entlang der Au wanderten 114 Kinder und alle  Lernbegleiter unserer Schule am Freitag, den 10. Mai 2019.  In einem kleinen Tal mit Hügeln rechts und links führte uns der Weg immer am Wasser entlang. Kurz vor Stenderup bogen wir wieder ab in Richtung Sieverstedt, um im Schwimmbad zu picknicken.  Leider fing es an zu regnen, so dass wir etwas früher als geplant in die Schule zurückkehrten. Trotzdem war es eine tolle Wanderung in der schönen Umgebung unserer Schule im Autal.

Fasching in de school

Zauberer begrüßten an diesem Tag die verkleideten Kinder der Schule im Autal und verzauberten den Schultag in ein großes Fest. In den Lerngruppen wurden Spiele gespielt und die Kinder durften ihre Kostüme auf einem Laufsteg präsentieren. Eine große Bewegungslandschaft in der Turnhalle war das Highlight des Tages. Hier durfte zu Faschingsmusik an Geräten geturnt, getobt und gespielt werden. Zur Stärkung gab es für alle ein reichhaltiges Büffet. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an alle Kinder und Eltern, die zu diesem beigetragen haben.

Erste Hilfe im 4. Jahrgang

Die 1. Hilfe Veranstaltung mit Frau Polzin vom Deutschen Roten Kreuz ist ja mittlerweile zu einer gern gesehenen festen Einrichtung geworden. Die Kinder des 4. Jahrganges legten verschiedene Verbände an, lernten die stabile Seitenlage und das Verhalten in Unfallsituationen kennen.

Unsere neue Schulleitung

Am 1. Februar 2019 hatte unsere neue Schulleitung, Frau Silke Tusché, ihren ersten Tag  an der Schule im Autal. In der Schülerversammlung wurde sie von den Kindern und Lernbegleitern mit dem Schullied „Starke Kinder“ begrüßt und bekam eine Schultüte überreicht, die die Kinder vorher mit ihren Fingerabdrücken und Namen gestaltet hatten. Außerdem wurde sie mit vielen schönen Dingen für einen guten Schulstart gefüllt. Zum besseren Kennen lernen stellt sich Frau Tusché nun selber noch einmal vor:

IMG_4819

Mein Name ist Silke Tusché. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Unser ältester Sohn ist 21 und wohnt in Hamburg, unsere beiden Töchter sind 17 und 13 Jahre alt und leben bei uns zu Hause in Idstedt.

Seit über 25 Jahren bin ich Lehrerin. Nach meinem Studium in Flensburg absolvierte ich mein Referendariat an der Grund- und Hauptschule in Schuby. Meine weiteren Stationen im Schuldienst führten mich an die Grundschulen in Nübel, Kellinghusen, Nübbel und schließlich im Jahr 2007 an die St.-Jürgen-Schule in Schleswig. Dort arbeitete ich in den letzten Jahren als stellvertretende Schulleiterin.

Nun bin ich also hier angekommen. Ich habe mich sehr bewusst für die Schule im Autal entschieden. Durch eine Hospitation mit meinem damaligen Kollegium lernte ich die Schule kennen und war von der Arbeitsweise begeistert. Daran erinnerte ich mich, als ich die Ausschreibung las und freue mich nun zu diesem tollen Team zu gehören.

Im Moment unterrichte ich die Wölfe im Fach Deutsch. Außerdem gebe ich zwei Module und Religion bei den Dachsen.

Ich werde in den ersten Wochen an der Schule im Autal alle Gelegenheiten nutzen, um die Schulgemeinschaft und Abläufe kennenzulernen. Es wird sicher einige Zeit brauchen, bis ich in alle meine Aufgaben hineingewachsen bin, daher bedanke ich mich schon jetzt für Ihre Geduld und den offenen und herzlichen Empfang, den ich in den ersten Tagen gespürt habe.

Lichter, Tanz und viel Musik…..

begleiteten Frau Detlefsen an ihrem letzten Schultag vor dem Ruhestand durch den Schultag. Schon am Parkplatz begann der aufregende Tag, der gemeinsam von Schülern, Schülerinnen und Lernbegleitern der Schule im Autal von langer Hand geplant worden war.Einige Kinder begleiteten Frau Detlefsen entlang leuchtender Laternen von ihrem Auto in die Turnhalle, in der bereits alle Kinder der Schule samt Lernbegleitern sehnsüchtig auf sie warteten.Sie überraschten Frau Detlefsen mit dem Schultanz „Try everything“ und einem selbst inszenierten und neu getexteten musikalischen Ausschnitt aus dem Theaterstück „Emil und die Detektive“, bei dem sie auch selbst das Tanzbein schwingen durfte.Viele Geschenke und besondere Überraschungen verteilten sich über den restlichen Tag. Die Kinder übergaben in einer besonderen Feierstunde ihre selbst getöpferte Lichtschale und ein von ihnen geschriebenes Buch mit dem Titel: „133 things you can do now that you are retired.“ Außerdem beglückten sie Frau Detlefsen mit ihren Lieblingsliedern und musizierten gemeinsam mit ihr.

Alles in allem ein unvergesslicher Tag für uns alle, den eine Schülerin aus der Lerngruppe der „Biber“ wie folgt beschrieben hat:

Juma 1
juma2

Frau Detlefsen wünschen wir alle von ganzem Herzen „Viel Glück und viel Segen“ und einen guten Start in den wohlverdienten Ruhestand mit viel Zeit für Dinge, für die man vorher zu wenig Zeit hatte .

 

Merkur, Venus, Erde und Co…

In den letzten Wochen beschäftigen sich die Lerngruppen der Dachse, Füchse, Wölfe und Biber in ihren HWS Wochen mit dem Thema: „Sonnensystem“.

Gemeinsam wurde zu den einzelnen Planeten in Büchern und im Internet recherchiert. Der 1. Jahrgang stellte gemeinsam mit Anja für die Lerngruppenräume eigene Sonnensysteme her und lernte so viel über die neun Planeten.

Am 17. Januar besuchte ein Mobiles Planetarium unsere Schule. Das war für alle Kinder der Schule im Autal ein besonderes Highlight.

Jede Lerngruppe durfte an diesem Tag eine Stunde in die Welt der Sterne und Planeten eintauchen und nahm viel an neuem Wissen mit nach Hause.

 

 

„Vi si´r goddag…..“

Mit diesen Worten begrüßten die Kinder des 4. Jahrganges der Schule im Autal ihre Gäste aus Kollund in Dänemark.

Gemeinsam sangen, tanzten und spielten die Kinder an diesem Vormittag und lernten sich kennen.

IMG_4207

In kleinen Interviews stellten die Kinder viele Gemeinsamkeiten zwischen dänischen und

deutschen Lebensweisen fest: Geschwister, Lieblingsfächer, Hobbies und Haustiere waren ein wichtiges Thema.

IMG_4231

Einige Kinder aus dem 4. Jahrgang hatten für das leibliche Wohl gesorgt:

mit Liebe verzierte Muffins machten gute Laune!

IMG_4255

Gemeinsame Unterrichtszeit mit Tanz und Theater zeigte den dänischen Kindern

einen Ausschnitt aus unserem Schulalltag.

IMG_4300

Vi ses 2019 i Kollund !

Lauftag

Am 7. September 2018 war es endlich wieder soweit.

Die Kinder der Schule im Autal liefen an unserem Lauftag für ein neues Spielgerät auf dem Schulhof.

Außerdem wird wie in jedem Jahr ein Teil des erlaufenen Geldes an einen guten Zweck gehen. Der Schülerrat entschied sich für eine Spende zu Gunsten eines Tierheimes.

Gemeinsam starteten alle Kinder der Schule mit ihrem Schultanz „Try everything“ in den Tag und machten sich danach mit ihrer Lerngruppe auf den Weg zum Start des Laufes. Die vielen Helfer unterstützen die Kinder tatkräftig auf der Laufstrecke, stempelten die Laufabschnitte auf den Laufkarten ab und feuerten die Kinder an.

Jeder beendete seine Laufstrecke mit Erfolg und wurde mit einem Müsliriegel belohnt. Besonders geehrt wurden in diesem Jahr folgende Kinder in den einzelnen Jahrgängen:

  1. Jahrgang: Sverre Hennig, Michel Ryssel und Lena Marie Greggersen
  2. Jahrgang: Daniel Preuß , Poul Ole Hollesen, Mia Kuntzmann
  3. Jahrgang: Luis Maskow , Justin Jessen, Larissa Neubert, Mia Cawello, Luna Fink
  4. Jahrgang: Liese Simon, Leonard Schönk, Keyvan Khazeifi

Einschulung in Sieverstedt

Der Einschulungstag der Schule im Autal begann für die 29 Erstklässler und ihre Familien traditionsgemäß in der Kirche, in diesem Jahr in der St. Marien-Kirche Havetoft. Der Havetofter Pastor Jörg Arndt gestaltete den Gottesdienst unter dem Motto „Gott hört mich“ gemeinsam mit seinem Sieverstedter Kollegen Theo von Fleischbein.

Nach einem kurzen Umzug nach Sieverstedt wurden die aufgeregten Erstklässler von allen Kindern und Lehrern der Schule im Autal in der Sporthalle begrüßt.

„Hey hallo, schön, dass du da bist“ sang der vierte Jahrgang das von Meike Ohlsen selbst geschriebene Willkommenslied und führte anschließend das kleine Theaterstück „Die Brommel“ auf. Die faulen, stets schlecht gelaunten Brommel, die keine Lust auf Schule haben, wurden am Ende mit vereinten Kräften von den Schulkindern vertrieben! Zum Glück!

Nachdem die Kinder nacheinander von ihren Paten in die Biber-, Wolfs-, Dachs-  oder Fuchsgruppe  aufgerufen wurden, gingen  sie gemeinsam mit ihren neuen Mitschülern in ihre Lerngruppenräume, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben. Aufgrund mehrerer Besuche vor den Sommerferien kannten sich die Erstklässler schon gut aus und auch ihre Lehrerinnen waren ihnen nicht fremd, so dass alles reibungslos verlief und die Eltern am Ende des Vormittags fröhliche Kinder in Empfang nehmen konnten.

Jetzt endlich konnten die Schultüten ausgepackt werden!

Kinderfest der Schule im Autal

Am 29.6.2018 fand unser alljährliches Kinderfest statt, auf dass sich unsere Kinder schon lang freuten. Nach der Begrüßung auf dem Schulhof starteten wir mit dem Kinderfestlied „Unsere Schule hat keine Segel“.

Die Schüler zeigten danach ihre Kraft und Geschicklichkeit bei den Königsspielen, zum Beispiel beim Dosenwerfen, beim „Klettern auf den Himalaya“, dem Glücksrad, beim Kegeln oder Ringstechen mit dem Rad. Während der Zeit wehte immer wieder der Duft von frisch gebackenen Waffeln durch die Stationen, daran durften sich alle stärken.

Während die Lehrerinnen am Ende der Spiele Punkte zählten, vergnügten sich die Kinder mit Seifenblasen und warteten so auf die Siegerehrung.

Auf den Königstreppchen standen in diesem Jahr:

Ylvie Hansen und Lian Jensen (1.Jahrgang), Neele Kulwicki und Lukas Hampel (2.Jahrgang), Liese Simon und Lukas Jost (3.Jahrgang) und Rianna Kniehase und Gabriel Scherbarth (4.Jahrgang). Herzlichen Glückwunsch!

In den von den Eltern thematisch gestalteten Lerngruppenräumen erhielten die Schüler ihre Geschenke. Es gab einen Bienenraum, einen Weltraum und mehrere Räume zum Thema Strand und Meer.

Nach der wohlverdienten Pause trafen sich alle um 14.30Uhr am Festplatz in Sieverstedt, um den Festumzug zu beginnen. Jeder hatte sich herausgeputzt und die Kinder trugen ihre Blumenstöcke. Da der Spielmannszug leider am Morgen kurzfristig die Begleitung des Umzuges absagte, mussten wir uns mit Musik aus der Konserve aushelfen, die der Traktor mit sich führte. Die Königspaare fanden ihren Platz auf dem Anhänger und los ging’s!

Nachdem wir durch die, von Schaulustigen gesäumten, Sieverstedter Straßen gezogen waren, ging das Programm in der Turnhalle weiter. Die Eltern und Gäste fanden ihre Plätze an den Tischen, die Kinder hinter dem Vorhang und alle erlebten die traditionelle Polonaise. Danach führten wir unseren brandneuen Schultanz vor, den die Sportkollegen zur Musik von „Try everything“ entworfen haben. Zum Schluss zeigten Viertklässler noch zwei selbst erdachte Tänze.

Während im Anschluss alle Kaffee, Kuchen und Gegrilltes genießen konnten, beschäftigte der DJ die Kinder mit allerhand Musik und Tänzen, was ihnen viel Spaß bereitete.

Zum Abschluss sangen alle im großen Abschlusskreis, die Blumenstöcke in der Mitte, das Lied „Kein schöner Land“

Das Kinderfest 2018 war sehr gelungen und hat allen Freude gemacht.

Danke an unsere HelferInnen und UnterstützerInnen, die beim Auf- und Abbau sowie bei der Durchführung der Spiele halfen und an alle WaffelbäckerInnen.

IMG_9686

Die Honigbienen

Der Imker Markus aus Hostrup hat uns viel über Bienen erzählt und uns Schaubilder, aber auch einen Imkeranzug und einen Bienenstock gezeigt. In einem Bienenstock leben 40-45.000 Bienen. Es gibt drei verschiedene Bienen: die Arbeiterinnen, die Drohnen und die Königin. Die Königin kann als einzige Eier legen. Die Königin fliegt aus und paart sich mit einigen Männchen aus einem anderen Bienenvolk. Das nennt man Hochzeitsflug. Die Männchen sterben danach. Die Königin legt Eier, bis zu 2.000 Stück am Tag! Aus ihnen entwickeln sich dann die Larven, dann Bienen. Eine einzige Larve wird besonders gefüttert, daraus wird eine Königin. Wenn das Bienenvolk zu groß wird, fliegt die junge Königin mit einem Teil der Arbeiterinnen aus und bildet einen eigenen Bienenstaat. Die Königin wird bis zu 7 Jahre alt, die Arbeiterinnen weniger als ein Jahr. Wir haben sehr viel über das Leben und die Arbeit der Bienen erfahren und wissen jetzt, wie wichtig sie für uns sind.

IMG_3602

Haithabu

Am 8.5.2018 fuhr der 3.Jahrgang unserer Schule zusammen mit Frau Großmann und Frau Hansen zum Wikingermuseum Haithabu. Nach einem gemeinsamen Frühstück auf dem Gelände begann die Führung zum Thema „Wie die Wikinger wohnen“ mit der Mitarbeiterin Frau Elmholt. Sie führte uns über den Halbkreiswall, der die alte Siedlung umfasst und der an das alte Danewerk anschließt. Im nachgebauten Wikingerdorf schauten wir uns die Häuser an und lernten viel über das Leben der Wikinger. Die Kinder lagen am liebsten in den gemütlichen großen Betten auf den Fellen und hörten spannende Geschichten zum Bogenbau und zur Seefahrt.

Geräteturnwettkampf 2018

Am 15.03.2018 ging es mit mit jeweils 12 Kindern aus dem 3. und 4. Jahrgang nach Schafflund zum Gerätturnwettkampf der umliegenden Grundschulen. In diesem Jahr waren 16 Gruppen anwesend und präsentierten ihr Können an den verschiedenen Geräten. Bevor es richtig los ging durften die Sieverstedter Kinder aber erstmal noch in einem Teil der Turnhalle spielen.

Unter anderem war eine Airtrek Bahn aufgebaut, die allen besonders viel Spaß machte.

Nach einem kurzen Einturnen ging es dann an das Reck, den Sprung und den Boden. Konzentriert turnten die Kinder ihre Übungen und machten am Ende einen guten 10. und 13. Platz.