Aktuelles

Zwei Tage mit Florian Punke

Am 9. und 10. September 2019 besuchte Florian Punke den 4. Jahrgang der Schule im Autal. Sein Sozialkompetenztraining wurde von den Kindern mit Begeisterung angenommen.
Zwei Mädchen aus der Redaktion der Schülerzeitung beschreiben die Tage wie folgt:
„Als wir in die Turnhalle gegangen sind, waren viele aufgeregt und sehr gespannt, was uns in den nächsten Tagen erwartet. Nachdem wir uns alle vorgestellt hatten, sprachen wir über Fairness und erstellten gemeinsam ein Plakat. Wir spielten verschiedene Spiele und bekamen Aufgaben, die wir in unseren Gruppen lösen mussten.
Dabei war es immer wichtig im Team zusammen zu arbeiten und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Außerdem zeigte uns Florian mehrere Zaubertricks, die die gesamte Gruppe sprachlos machten.
Es waren tolle Tage mit dir, Florian!“

Hej, goddag – Hallo guten Tag……

Lasst uns singen – lad os synge

Mit diesen Worten und dem passenden Lied begrüßten die Kinder aus dem 1. Jahrgang der Schule im Autal am 11. September ihre Besucher aus der „Kollund Skole“ in Dänemark.

Im Rahmen des Projektes „Singen ohne Grenzen“ begegneten sich zum ersten Mal deutsche und dänische Kinder aus dem 1. und 2. Jahrgang in Sieverstedt. Das deutsch-dänische Gesangsprojekt ermöglicht Schulen und Kindergärten Gesang als sprachliche und kulturelle Ausdrucksform zu nutzen und Kinder über die Grenze hinaus zu verbinden. Die anfängliche Schüchternheit aller Kinder wurde durch gemeinsames Singen und Spielen in beiden Sprachen schnell abgelegt und der Vormittag wurde zu einem unvergesslichen Tag für alle Schüler und Schülerinnen. Unter dem Motto: Lasst uns Singen – lad os synge wurden bekannte Kinderlieder, wie z.B. „Bruder Jakob/Mester Jakob“ gesungen. Außerdem hatten die Kinder aus Sieverstedt noch ein deutsches Begrüßungslied im Gepäck, das sie den Besuchern mit Begeisterung präsentierten. Die passenden Bewegungen zu ihrem Lied forderten die dänischen Kinder zum Mitmachen auf und so wurde das neue Lied der Kinder aus Sieverstedt schnell zu einem gemeinsamen Lied. Nach unserem Frühstück wurden in der Turnhalle Spiele gespielt, in der Pause wurde gemeinsam draußen getobt und es wurde viel gelacht. Am Ende des Vormittages fuhren unsere Freunde mit vielen neuen Eindrücken und Liedern zurück nach Kollund.

Im Oktober werden auch die Kinder aus dem 1. Jahrgang die Chance haben die Schule in Kollund kennen zu lernen und ihre neuen Freunde wieder zu treffen.

Wir freuen uns alle auf unseren Besuch und sind gespannt auf viele, neue Lieder

Vi ses i Kollund !

Lauftag

Am 6.9.2019 fand der jährliche Lauftag an unserer Schule im Autal statt. Bis zum Start war noch nicht klar, ob sich das Wetter halten würde. Als es aber um 9.00 Uhr nicht regnete, ging es ganz schnell los. Die Trinkflaschen kamen auf die Tische der Lerngruppen, die Kinder flitzten in das Atrium, die helfenden Eltern waren schon eingewiesen und nach der gemeinsamen Begrüßung durften die Kinder loslaufen. Der Weg führte die Erst- und Zweitklässler über 1,7 km den grünen Weg hoch und zurück, die Dritt- und Viertklässler hatten 2 km pro Runde zu laufen. Alle waren sehr motiviert! An den Stempelstationen warteten die Eltern, um auf den Laufkarten Runden zu stempeln. Die meisten Kinder liefen bis ca. 10.30Uhr, wer nicht mehr weiterkonnte, durfte schon im Lerngruppenraum frühstücken. Während die Schüler nach dem Ende des Laufs in Ruhe spielten, saßen alle Lehrer zum Zählen der Runden dabei. Zur Siegerehrung um 11.15Uhr trafen sich Lehrer, Kinder und Eltern im Musikraum, um unsere Läufer zu küren. Die besten Läufer der Jahrgänge fanden ihren Platz auf den Siegertreppchen und wurden beklatscht und bejubelt. Am längsten  lief Janne- Mads aus dem 2.Jahrgang, der mit 13 Runden über 22km innerhalb der Zeit lief. Alle Kinder gaben ihr Bestes und freuen sich auf unsere Projektwoche im Frühjahr, für welche das Spendengeld vorrangig gedacht ist. Danke an alle helfenden Eltern, das lauffreundliche Wetter und alle spendenden Unterstützer!

Einschulung 2019

„Schön, dass du da bist, schön, dass es dich gibt.“

Ein großer Tag für die neuen Erstklässler, aber auch für das Kollegium und die Schüler der Schule im Autal. Schon vor den Sommerferien übte der jetzige 4. Jahrgang der Bären unter Leitung der Musiklehrerin Dörte Heidbrede das Musical „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“. An den ersten beiden Schultagen wurde noch fleißig weiter geprobt und am 14. August war es dann soweit. Der Tag begann mit einem Gottesdienst  in der St. Petri Kirche. Pastor von Fleischbein und Pastor Arndt hatten die Lektüre „Der Ernst des Lebens“ zum Anlass gewählt, um den Kindern die Angst zu nehmen und  stattdessen Freude zu wecken.  Anschließend zogen die  Erstklässler mit ihren bunten Schultüten und einer großen Schar von Eltern und Verwandten in die geschmückte Sporthalle ein.

Die einzelnen Lerngruppen der Wölfe, Biber, Füchse und Dachse betraten nacheinander jeweils mit einem zum Tier passenden Lied die Halle. Alle Anwesenden wurden von der Schulleiterin Silke Tusché mit herzlichen Worten begrüßt. Für das Musical und ein englisches Lied bekam der 4. Jahrgang großen Applaus. Nun endlich hatten die Erstklässler ihren großen Auftritt. Jedes Kind wurde von seinem Paten der jeweiligen Lerngruppe begrüßt und Lerngruppe für Lerngruppe verließ mit Gesang die Halle. Der Regen, der zuvor noch auf das Hallendach prasselte, wurde von Sonnenstrahlen abgelöst und die Kinder gingen trockenen Fußes durch ein Spalier, gestellt von den „Bären“ und begleitet von dem Lied: „Schön, dass du da bist, schön, dass es dich gibt.“  Bevor  die Erstklässler  ihre erste Unterrichtstunde  bekamen, stellten sich die Lerngruppen für ein Foto auf. In der Zwischenzeit wurden die Eltern mit Kaffee und Keksen versorgt.

Ein rundherum gelungener Vormittag. Das Kollegium wünscht Kindern und Eltern ein gutes 1. Schuljahr.

 

Kinderfest der Schule im Autal

Alle Geschenkelisten waren abgegeben und die Lerngruppenräume aufgeräumt worden, Eltern trafen sich abends zum Schmücken, auf einmal hingen rund um den Schulhof bunte Wimpel, die Türen waren verschlossen – das Kinderfest war da!

Am 22.6.2019 fand es wieder an der Schule im Autal statt. Die Vorfreude und Aufregung der Kinder war enorm!

Nach der Begrüßung im Atrium auf dem Schulhof starteten wir mit dem Kinderfestlied „Unsere Schule hat keine Segel“.

Bei den anschließenden Königsspielen zeigten die Schüler und Schülerinnen mit all ihrer Kraft und Geschicklichkeit und ganz viel Glück ihr Können. Gejubelt wurde bei der 10 am Glücksrad, aufmerksame Stille umgab das „Klettern auf den Himalaya“, die Eltern hatten zu tun beim Dosenstapeln und über allem hing der leckere Duft der frisch gebackenen Waffeln, der erste Grüppchen schnell zum Frühstück an den Waffelstand trieb. Zwischendurch gab es einen starken Regenschauer, der uns kurzerhand und unkompliziert in die Turnhalle umziehen ließ. Dort wurden dann die letzten Stationen absolviert.

Danach hörte man im Lehrerzimmer nur das leise Flüstern von Zahlen beim Zusammenrechnen der Punkte, später ein „Ah“ und „Oh“ beim Bekanntwerden der Ergebnisse bis hin zu „Wir haben die Könige, Frau Tusché!“. Von draußen erklang schon das vielstimmige Rufen der Kinder nach der „Siegerehrung“. Bis alle Schärpen in den Händen der Lehrer sortiert waren,  durften die Kinder sich noch die Zeit mit dem Pusten von Seifenblasen vertreiben.

Auf den Königstreppchen standen in diesem Jahr:

Laura Ulbricht und Janne-Mads Deerberg (1.Jahrgang), Kimberly Hahn und Theo Jung (2.Jahrgang), Mia Cawello und Thore Ketelsen (3.Jahrgang) und Liv Stahmer und Tjorven Werner (4.Jahrgang). Herzlichen Glückwunsch!

In den von den Eltern thematisch gestalteten Lerngruppenräumen erhielten die Schüler dann ihre Geschenke. Es gab einen „Alle Farben“-Raum, einen Weltraum, einen Waldraum mit Eulen und Geheimschrift, einen Raum mit Schafswiese und einen Raum zum Thema Strand und Meer. Vielen Dank für die Mühe!

Um 14.30Uhr trafen sich alle Kinder und Eltern am Festplatz in Sieverstedt, um den Festumzug zu beginnen. Die Kinder waren herausgeputzt und trugen stolz ihre Blumenstöcke. Dieses Jahr begleitete uns das Musikkorps Rendsburg und führte uns fröhlich musikalisch an. An der Spitze des Festumzugshinter fuhr traditionell der Traktor mit dem bunt geschmückten Königswagen.

Nachdem wir durch die Sieverstedter Straßen gezogen waren, ging das Programm in der Turnhalle weiter. Eltern und Gäste standen schon an der Halle bereit. Sie fanden ihre Plätze an den Tischen, die Kinder hinter dem Vorhang und alle erlebten die Polonaise und danach unseren neuen Schultanz „Better when I’m dancing“.

Im Anschluss gab es Kaffee, Kuchen, Eis und Gegrilltes für die Großen und ein buntes DJ-Programm für die Kinder.

Zum Abschluss um 18.00Uhr sangen alle im großen Abschlusskreis, die Blumenstöcke in der Mitte, das traditionelle Lied „Kein schöner Land“

Das Kinderfest 2019 war wieder sehr gelungen und hat allen viel Freude bereitet.

Danke an unsere HelferInnen und UnterstützerInnen, die beim Vorbereiten, beim Auf- und Abbau sowie bei der Durchführung der Spiele halfen und an alle WaffelbäckerInnen.

Triathlon in Sieverstedt

Der Autaler Triathlon ist eine große Veranstaltung, bei der alle Schülerinnen und Schüler der Schule im Autal zwei Tage Sport machen. Auf dem Schulhof gibt es viele Stationen, an denen wir schnell laufen, über Hürden springen, werfen oder in Reifen springen müssen. Die Erst- und Zweitklässler laufen außerdem eine Runde um die Schule und die Dritt- und Viertklässler zwei.

Der Fahrradparcours mit mehreren Geschicklichkeitsübungen  ist für die Großen  im Gelände aufgebaut. Die Kleinen hatten die gleichen Stationen auf den Hallenfahrrädern in der Sporthalle. Wir sollten Slalom fahren, einen Ball in die Tonne werfen, an einem Kasten halten und einen Fuß darauf stellen und durch eine immer enger werdende Gasse fahren.

Auch im Schwimmbad haben wir verschiedene Übungen absolviert, die Schwimmer, die mindestens Bronze hatten im tiefen Becken, die Nichtschwimmer im flachen. Wir sind vom Beckenrand oder vom Startblock in einen Reifen gesprungen, haben „Silberbrocken“ hochgetaucht und sind mit Schwimmhilfe oder ohne eine Strecke geschwommen.

Am Ende des zweiten Tages wurden die Punkte von allen Stationen zusammengezählt. In jedem Jahrgang gab  es einen Gewinner und eine Gewinnerin. Sie bekamen bei der Siegerehrung einen großen Applaus!

(Elli und Fine aus dem 3. Jahrgang)

Entlang der Au…

Entlang der Au wanderten 114 Kinder und alle  Lernbegleiter unserer Schule am Freitag, den 10. Mai 2019.  In einem kleinen Tal mit Hügeln rechts und links führte uns der Weg immer am Wasser entlang. Kurz vor Stenderup bogen wir wieder ab in Richtung Sieverstedt, um im Schwimmbad zu picknicken.  Leider fing es an zu regnen, so dass wir etwas früher als geplant in die Schule zurückkehrten. Trotzdem war es eine tolle Wanderung in der schönen Umgebung unserer Schule im Autal.

IMG_4990

Fasching in de school

Zauberer begrüßten an diesem Tag die verkleideten Kinder der Schule im Autal und verzauberten den Schultag in ein großes Fest. In den Lerngruppen wurden Spiele gespielt und die Kinder durften ihre Kostüme auf einem Laufsteg präsentieren. Eine große Bewegungslandschaft in der Turnhalle war das Highlight des Tages. Hier durfte zu Faschingsmusik an Geräten geturnt, getobt und gespielt werden. Zur Stärkung gab es für alle ein reichhaltiges Büffet. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an alle Kinder und Eltern, die zu diesem beigetragen haben.

Erste Hilfe im 4. Jahrgang

Die 1. Hilfe Veranstaltung mit Frau Polzin vom Deutschen Roten Kreuz ist ja mittlerweile zu einer gern gesehenen festen Einrichtung geworden. Die Kinder des 4. Jahrganges legten verschiedene Verbände an, lernten die stabile Seitenlage und das Verhalten in Unfallsituationen kennen.

Unsere neue Schulleitung

Am 1. Februar 2019 hatte unsere neue Schulleitung, Frau Silke Tusché, ihren ersten Tag  an der Schule im Autal. In der Schülerversammlung wurde sie von den Kindern und Lernbegleitern mit dem Schullied „Starke Kinder“ begrüßt und bekam eine Schultüte überreicht, die die Kinder vorher mit ihren Fingerabdrücken und Namen gestaltet hatten. Außerdem wurde sie mit vielen schönen Dingen für einen guten Schulstart gefüllt. Zum besseren Kennen lernen stellt sich Frau Tusché nun selber noch einmal vor:

IMG_4819

Mein Name ist Silke Tusché. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Unser ältester Sohn ist 21 und wohnt in Hamburg, unsere beiden Töchter sind 17 und 13 Jahre alt und leben bei uns zu Hause in Idstedt.

Seit über 25 Jahren bin ich Lehrerin. Nach meinem Studium in Flensburg absolvierte ich mein Referendariat an der Grund- und Hauptschule in Schuby. Meine weiteren Stationen im Schuldienst führten mich an die Grundschulen in Nübel, Kellinghusen, Nübbel und schließlich im Jahr 2007 an die St.-Jürgen-Schule in Schleswig. Dort arbeitete ich in den letzten Jahren als stellvertretende Schulleiterin.

Nun bin ich also hier angekommen. Ich habe mich sehr bewusst für die Schule im Autal entschieden. Durch eine Hospitation mit meinem damaligen Kollegium lernte ich die Schule kennen und war von der Arbeitsweise begeistert. Daran erinnerte ich mich, als ich die Ausschreibung las und freue mich nun zu diesem tollen Team zu gehören.

Im Moment unterrichte ich die Wölfe im Fach Deutsch. Außerdem gebe ich zwei Module und Religion bei den Dachsen.

Ich werde in den ersten Wochen an der Schule im Autal alle Gelegenheiten nutzen, um die Schulgemeinschaft und Abläufe kennenzulernen. Es wird sicher einige Zeit brauchen, bis ich in alle meine Aufgaben hineingewachsen bin, daher bedanke ich mich schon jetzt für Ihre Geduld und den offenen und herzlichen Empfang, den ich in den ersten Tagen gespürt habe.

Lichter, Tanz und viel Musik…..

begleiteten Frau Detlefsen an ihrem letzten Schultag vor dem Ruhestand durch den Schultag. Schon am Parkplatz begann der aufregende Tag, der gemeinsam von Schülern, Schülerinnen und Lernbegleitern der Schule im Autal von langer Hand geplant worden war.Einige Kinder begleiteten Frau Detlefsen entlang leuchtender Laternen von ihrem Auto in die Turnhalle, in der bereits alle Kinder der Schule samt Lernbegleitern sehnsüchtig auf sie warteten.Sie überraschten Frau Detlefsen mit dem Schultanz „Try everything“ und einem selbst inszenierten und neu getexteten musikalischen Ausschnitt aus dem Theaterstück „Emil und die Detektive“, bei dem sie auch selbst das Tanzbein schwingen durfte.Viele Geschenke und besondere Überraschungen verteilten sich über den restlichen Tag. Die Kinder übergaben in einer besonderen Feierstunde ihre selbst getöpferte Lichtschale und ein von ihnen geschriebenes Buch mit dem Titel: „133 things you can do now that you are retired.“ Außerdem beglückten sie Frau Detlefsen mit ihren Lieblingsliedern und musizierten gemeinsam mit ihr.

Alles in allem ein unvergesslicher Tag für uns alle, den eine Schülerin aus der Lerngruppe der „Biber“ wie folgt beschrieben hat:

Juma 1
juma2

Frau Detlefsen wünschen wir alle von ganzem Herzen „Viel Glück und viel Segen“ und einen guten Start in den wohlverdienten Ruhestand mit viel Zeit für Dinge, für die man vorher zu wenig Zeit hatte .

 

Merkur, Venus, Erde und Co…

In den letzten Wochen beschäftigen sich die Lerngruppen der Dachse, Füchse, Wölfe und Biber in ihren HWS Wochen mit dem Thema: „Sonnensystem“.

Gemeinsam wurde zu den einzelnen Planeten in Büchern und im Internet recherchiert. Der 1. Jahrgang stellte gemeinsam mit Anja für die Lerngruppenräume eigene Sonnensysteme her und lernte so viel über die neun Planeten.

Am 17. Januar besuchte ein Mobiles Planetarium unsere Schule. Das war für alle Kinder der Schule im Autal ein besonderes Highlight.

Jede Lerngruppe durfte an diesem Tag eine Stunde in die Welt der Sterne und Planeten eintauchen und nahm viel an neuem Wissen mit nach Hause.

 

 

„Vi si´r goddag…..“

Mit diesen Worten begrüßten die Kinder des 4. Jahrganges der Schule im Autal ihre Gäste aus Kollund in Dänemark.

Gemeinsam sangen, tanzten und spielten die Kinder an diesem Vormittag und lernten sich kennen.

IMG_4207

In kleinen Interviews stellten die Kinder viele Gemeinsamkeiten zwischen dänischen und

deutschen Lebensweisen fest: Geschwister, Lieblingsfächer, Hobbies und Haustiere waren ein wichtiges Thema.

IMG_4231

Einige Kinder aus dem 4. Jahrgang hatten für das leibliche Wohl gesorgt:

mit Liebe verzierte Muffins machten gute Laune!

IMG_4255

Gemeinsame Unterrichtszeit mit Tanz und Theater zeigte den dänischen Kindern

einen Ausschnitt aus unserem Schulalltag.

IMG_4300

Vi ses 2019 i Kollund !