Projektwoche 2018 „Bunte Zirkuswelt“

Bunte Zirkuswelt in Sieverstedt

Nach vier Jahren war es endlich wieder so weit: Eine Projektwoche vom          19. – 23. März mit dem Zirkus Fellini in der Schule im Autal! Am Sonntag,        dem 18.3., sollte mit vielen freiwilligen Helfern das große Zirkuszelt auf der Festwiese aufgebaut werden. Leider schickte der Wettergott starken Sturm und Bodenfrost, so dass die Aktion an diesem Tag nicht stattfinden konnte. Die Zirkusfamilie improvisierte kurzerhand und so wurde das Zelt erst am Montagnachmittag errichtet. Am Vormittag trafen sich alle Kinder mit Felix, dem Zirkusdirektor, in der Sporthalle. Er erklärte und zeigte die Künste der Jongleure, Fakire, Akrobaten, Zauberer, Clowns, Seil – und Bauchtänzer und teilte die Kinder ihren Wünschen entsprechend ein.

Am Dienstag begannen die Proben in der zum Glück beheizten Manege. Die einzelnen Gruppen wurden von den Lehrkräften nacheinander zu den Proben gebracht. Dank einer guten Organisation seitens der Schule und der Ruhe und Disziplin, mit der die Zirkusfamilie die Kinder durch die Proben führte,  konnten alle dem großen Ereignis mit Spannung und Freude entgegensehen: Zwei Aufführungen sollten am Freitagnachmittag stattfinden. Viele Gäste waren geladen, und unzählige  Eltern und Verwandte hatten sich angekündigt.

Das Zelt füllte sich schnell bis auf die letzten Plätze und dank prächtiger Kostüme und der professionellen Ausstattung, Beleuchtung und Musik tauchte jedermann schnell in die faszinierende Zirkuswelt ein. Es war beeindruckend zu sehen, was die Kinder in so kurzer Zeit gelernt hatten: Anmutige Bauchtänzerinnen bewegten sich zu orientalischer Musik, gelenkige Akrobaten präsentierten in schneller Abfolge ihre Kunststücke und mutige Fakire waren ohne Angst vor Scherben oder Feuer.  Geschickte Jongleure zeigten ihre Kunststücke mit Diabolos, Tüchern und Ringen oder drehten Teller auf einem Stab,  Seiltänzer balancierten in beeindruckender Sicherheit über das Seil und die Zauberer zeigten ihre verblüffenden Tricks. Immer wieder stürmten die Clowns in die Manege und brachten das Publikum mit ihren Späßen zum Lachen.  Alle Akteure waren mit Feuereifer und Konzentration dabei und wurden mit donnerndem Applaus belohnt.

In den Pause sorgte nicht nur der Verkauf von Popcorn und Süßigkeiten von Seiten der Zirkusfamilie, sondern auch die Jugendfeuerwehr Sieverstedt für das leibliche Wohl.

Die Schule im Autal bedankt sich herzlich für die finanzielle Unterstützung durch den Kreis Schleswig-Flensburg und die Sponsorengelder der Eltern für den Lauftag 2017, ohne die das Projekt nicht möglich gewesen wäre. Nicht zuletzt auch für die vielen helfenden Hände von Eltern, ehemaligen Schülern und weiteren Freiwilligen.